Drei Möglichkeiten, Ihre Daten durch externe Informationen zu ergänzen

Welche Möglichkeiten gibt es, die vorhandenen Daten durch externe Datenquellen zu ergänzen? Wir stellen Ihnen in diesem Beitrag drei unterschiedliche Verfahren vor.

 

Blog Bild 3 Moeglichkeiten Daten durch externe Informationen zu ergaenzen

Drei Möglichkeiten, Ihre Daten durch externe Informationen zu ergänzen

Recht häufig ist bei mar,an,con die Rede von der „Anreicherung externer Informationen“. Vielen Kunden ist dabei auf den ersten Blick nicht klar, was damit genau gemeint ist und welche Vorteile sich dadurch für das Marketing ergeben. An dieser Stelle sollen drei grundsätzliche Möglichkeiten dargestellt werden, wie Marketingdaten sinnvoll mit externen Daten ergänzt werden können und welche Möglichkeiten sich dadurch eröffnen.

 

1. Die Ergänzung fehlender Werte in existierenden Variablen

Fehlen in einer Variablen einzelne Fälle, wird dies im Marketing häufig ignoriert. Oft ist es jedoch möglich, fehlende Werte, wie Altersangaben oder Wohnort durch Informationen zu ergänzen, die nicht aus der eigenen Datenbank generiert werden. So kann das Alter beispielsweise anhand des Vornamens geschätzt und anschließend in den Datensatz eingefügt werden. Auch ein Wohnort kann, wenn die übrigen Adressinformationen vorliegen, ermittelt werden.

 

2. Erweiterung der Datenbank um relevante Variablen

Oft fehlen jedoch nicht nur einzelne Angaben innerhalb einer Variablen, sondern es fehlen relevante Informationen ganz, weil sie nicht in der Datenbank erfasst werden (können). Hierbei kann es sich beispielsweise um geografische Informationen wie die Qualität des Wohnquartiers, die Entfernung zu einem interessierenden Punkt oder um Informationen zu Feiertagen, Ferien und dem Wetter an einem bestimmten Tag handeln. Diese Informationen können ebenfalls aus externen Quellen extrahiert und an die eigenen Daten angespielt werden.

 

3. Anreicherung neuer Leads

Auch die Gewinnung neuer Leads kann durch externe Quellen geschehen. Im B2B-Bereich kann dies häufig über die automatisierte Analyse von Webinhalten von Firmen erfolgen, im B2C-Geschäft sind hingegen andere Verfahren notwendig. Vielversprechend sind häufig Kooperationen mit anderen Unternehmen, beispielsweise in Form von Gutschein- oder Rabattaktionen.

 

Mit den drei Methoden werden unterschiedliche Ziele verfolgt. Die Vervollständigung fehlender Werte in existierenden Variablen erlaubt vor allem eine Verbesserung und Verfeinerung der durchgeführten Analysen und Scorings. Dadurch werden die Einblicke für die Marketingverantwortlichen präziser und Entscheidungsgrundlagen fundierter. Eine Erweiterung der Datenbank wiederum ermöglicht zusätzliche Analysen, die bislang unbekannte Zusammenhänge und Mechanismen aufdecken können. Neue Leads anzureichern hat hingegen klar als Zielsetzung, neue Kunden zu gewinnen und neue Kundengruppen zu erschließen.

In der Regel kommen nicht alle drei Verfahren zeitgleich zur Anwendung. Bei einer umfangreichen Analyse kann es jedoch häufig sinnvoll sein, sowohl fehlende Werte in den existierenden Daten zu ergänzen als auch zusätzliche Variablen anzureichern.

Neugierig geworden? Gerne helfen wir Ihnen auch bei Ihrer Datenanreicherung und den anschließenden Auswertungen.

 

Jetzt kostenlosen Beratungstermin vereinbaren